Referenz für medizinische Begutachtung
Abbildung Mann erhält Brief

Einladung
erhalten?

Sie haben eine Einladung erhalten und möchten gerne mehr erfahren.

Abbildung Ärztin prüft Funktionsfähigkeit der Schulter

Gutachten vergeben

Sie sind Rechtsanwalt, Richter, Mitarbeiter einer Versicherung oder selbst betroffen und benötigen ein medizinisches Gutachten.

Abbildung Kongress

Wissenschaft &
Fortbildung

Sie möchten sich in medizinischen Fragen auf dem aktuellen Stand halten.


« zurück zur Übersicht

Der Personenschaden

Medizinische Grundlagen der Schadensbewertung und Regulierung

» Flyer/Prospekt (PDF)

Zeit und Ort der Veranstaltung:
Donnerstag, 19. Mai 2011 und Freitag, 20. Mai 2011 im Hotel Courtyard Frankfurt NordWestZentrum, Frankfurt am Main

Beschreibung:
Zweitägiges Intensivseminar in Zusammenarbeit mit dem Institut für medizinische Begutachtung, München.

Das Seminar vermittelt die Grundlagen medizinischer Kenntnisse in verschiedenen Versicherungszweigen: Haftpflichtversicherung, private Unfallversicherung, private Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankenversicherung, Rentenversicherung.

Im Einzelnen wird auf das Unfallereignis, die Entstehung und Heilung von Verletzungen, die medizinische Behandlung und Dokumentation eingegangen. Dabei werden die Verletzungen von Schädel und Hirn, der inneren Organe, der Wirbelsäule sowie der oberen und unteren Extremitäten systematisch abgehandelt. Der körperliche Schaden wird in Beziehung zur gesellschaftlichen Umwelt, dem Versicherungssystem und den Problemen des sozialen Wandels gestellt.

Inhalt:

  • Medizinische Grundlagen der Schadensregulierung in der Haftpflichtversicherung
  • Verletzungen der Wirbelsäule
  • Verletzungen der Inneren Organe
  • Verletzungen der oberen Extremitäten:
  • Verletzungen der unteren Extremitäten:
  • Psychische Unfallfolgen
  • Medizinische Begutachtung nach Untersuchung und Aktenlage
  • Die Schadensregulierung aus medizinischer Sicht
  • „Vom Bagatell- zum Großschaden“
  • „Negative Antwortverzerrung“, Simulation, Aggravation
  • Die Bewertung von Dauerschäden (MdE, Funktionsbeeinträchtigungen)
  • „Proaktiv handeln – Aber wie?“

« zurück zur Übersicht