Referenz für medizinische Begutachtung
Abbildung Mann erhält Brief

Einladung
erhalten?

Sie haben eine Einladung erhalten und möchten gerne mehr erfahren.

Abbildung Ärztin prüft Funktionsfähigkeit der Schulter

Gutachten vergeben

Sie sind Rechtsanwalt, Richter, Mitarbeiter einer Versicherung oder selbst betroffen und benötigen ein medizinisches Gutachten.

Abbildung Kongress

Wissenschaft &
Fortbildung

Sie möchten sich in medizinischen Fragen auf dem aktuellen Stand halten.


« zurück zur Übersicht

Großschadenfall Schleudertraum

Verletzung der oberen Halswirbelsäule:
Fehldiagnose: Ruptur der Ligamenta alaria

» Flyer/Prospekt (PDF)

Zeit und Ort der Veranstaltung:
Donnerstag, 22. April 2010 im Steigenberger Airport Hotel, Frankfurt am Main

Beschreibung:
Fortbildungsveranstaltung für Juristen, Bearbeiter von Großschadensfällen und Gutachter

Inhalt:

  • Anatomie der HWS
  • Verletzungen der Halswirbelsäule
  • Manualtherapie und HWS
  • Das zervicozephale Syndrom
  • Die "mulitsensorische neurootologische Funktionsstörung" nach Prof. Claussen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Diagnostik durch bildtechnische Verfahren
  • Die Läsion der Ligamenta alaria nach Dr. E. Volle
  • Die operative Versteifung Kopf-Halswirbelsäule nach Dr. Montazem
  • Wissenschaftliche Evidenz einer Ruptur der Ligamenta alaria
  • Begutachtung
  • Analyse von Schadensfällen
  • Schadensmanagement

Referenten:

Prof. Dr. Klaus-Dieter Thomann,
Institut für Versicherungsmedizin, Frankfurt am Main

PD Dr. med. M. Rauschmann,
Leiter der Abteilung für Wirbelsäulenorthopädie an der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim gGmbH Frankfurt am Main

PD Dr. Christof Schomerus,
Dr. Senckenbergische Anatomie, Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main

Dr. Eberhard Losch,

Facharzt zur HNO, Konsiliararzt der BG-Unfallklinik Frankfurt am Main

« zurück zur Übersicht